Presse
 
   "Wichtig ist nicht Alter, sondern Ist-Zustand"
 

Gestern Abend großer Festakt in der Stadthalle: Viele Gäste zu Ehren des 550-jährigen Bestehens der Herrenberger Stadtkapelle

Gäubote-Artikel vom 28.04.2007

Ein weiterer Akt zum 550-jährigen Bestehen der Stadtkapelle Herrenberg wurde gestern in der Stadthalle gegeben: der Festakt mit geladenen Gästen, jeder Menge Musik, vielen Grußworten und im Zentrum des Abends vor rund 150 Zuhörern eine Festansprache des Herrenberger Stadtarchivars Dr. Roman Janssen.


VON HOLGER WEYHMÜLLER


Erst Jubiläumskonzert, jetzt Festakt, in zwei Wochen dann das große Festwochenende
und außerdem eigens eine CD aufgenommen: Die Herrenberger Stadtkapelle feiert ihr
550-jähriges Bestehen - GB-Foto: Schmidt

Gekommen waren neben Stadtoberhaupt Dr. Volker Gantner und Doris Froese, Leiterin der Musikschule, auch der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Böblingen, Clemens Binninger, nebst Gattin Ulrike Binninger, Bürgermeisterin in Nufringen, und die beiden LandtagsAbgeordneten für den Wahlkreis HerrenbergLeonberg, Heide Berroth (FDP) und Sabine Kurtz (CDU) neben vielen anderen. Im Eingangsbereich der Stadthalle informierten vor Beginn des Festakts um 19 Uhr mehrere Schautafeln mit historischen Bildern, Fotos, Urkunden und anderen Relikten aus der Vergangenheit des ältesten Musikvereins in Deutschland, dessen lange Tradition auf die Herrenberger Turmbläser zurückgeht. Die Schau hatten die langjährigen Vereinsmitglieder Paul Schmidt, Andreas Fischer und Günter Däuble zusammengestellt. Zudem gab es erstmals die anlässlich des Jubiläums aufgenommene neue Stadtkapellen-CD mit dem Titel "Jubilissimo" zu kaufen und außerdem die Möglichkeit, einen Blick in das druckfrische Jubiläumsheft zu werfen.

Nachdem die Herrenberger Stadtkapelle mit "We the People" von James Barnes ihre Gäste mit einem schmissigen Stück begrüßt hatte, ergriff der Vereinsvorsitzende Georg Schwenk das Wort. Er appellierte vor allem an die Verantwortlichen, Jugendlichen auch künftig eine musikalische Grundausbildung so günstig wie möglich angedeihen zu lassen, "vor allem in Zeiten von Hartz IV und hoher Arbeitslosigkeit". Mit Blick auf das ungewöhnlich hohe Alter des Herrenberger Vereins sagte er: "Eigentlich ist egal, wie alt die Stadtkapelle ist wichtig ist der Ist-Zustand." Der immerhin kann sich ganz offensichtlich sehen lassen: Bei einem landesweiten Wettbewerb errang die Kapelle einen hervorragenden siebten Platz.

Der "Gäubote" wird ausführlich über den Festakt am gestrigen Freitagabend in der Stadthalle berichten.




 
Home | Aktuelles | Termine | Veranstaltungen | Verein | Stadtkapelle | Jugendarbeit | Kontakt | Sitemap
Stadtkapelle Herrenberg e.V.
Marienstraße 21
71083 Herrenberg