Up Ausflug in das Donautal zum Kanufahren, 12. - 13. Juni 2010 Slideshow

Unser Kanu- Wochenende

Am Samstag, den 12 Juni starteten wir zu unserem Kanuwochenende. Um 8.15 Uhr trafen wir uns bereits am Hallenbad Herrenberg, um unser Proviant ( viele Süßes ;-) ), bei Isi im Busle zu verstauen. Um 8.30 Uhr kam dann schließlich auch unser großer Bus, noch einmal schnell den Eltern gewunken und ab ging es nach Sigmaringen Gutenstein.

In Gutenstein angekommen, wurden die 3er und 4er Kanus verteilt. Schnell die öden Schwimmwesten angezogen, die nicht gerade dem neusten Modetrend entsprachen, aber was soll’s was sein muss, muss sein. Alle bekamen eine Einweisung vom Kanu-Chef und dann ging es auch schon daran, die Kanus ins Wasser zu hieven. Ja, so ein Kanu ist nicht gerade so leicht. Endlich am Wasser angekommen, kam das nächste Problem, einsteigen ohne eine zu vergessen oder gleich zu kentern. Als dann alle endlich sicher im Boot saßen, ging es flussabwärts Richtung Sigmaringen. Doch der Weg dorthin, war lang und schwer. Auf der Strecke gab es viele Hindernisse, wie z. B. der erste Wasserfall, bei dem es dann hieß, die Kanus wieder aus dem Wasser hieven und nach dem Wasserfall wieder heile, mit dem Kanu zurück ins Wasser zu kommen. Außerdem lauerten am Ufer der Donau noch weitere Kentermöglichkeiten. Dort gab es Äste und Büsche, die in die Donau ragten Wenn man dort hängen blieb, lag die Kenterwahrscheinlichkeit bei fast 100%. Viele von uns machten auch gleich schon Bekanntschaft mit den Büschen und das nicht nur einmal. Manches Team, kostete dies, die trockenen Kleider. Ein weiteres Highlight der Strecke, war die Bootsrutsche kurz vor dem Ziel.

Als dann schließlich auch die Letzen am Campingplatz ankamen, wurde das große Gemeinschaftszelt aufgebaut. Danach wurden die nassen Kleider gewechselt und als alle wieder trocken waren, ging es ans Feuer machen, denn schließlich hatten wir nach unserer erlebnisreichen Kanufahrt alle einen Bärenhunger. Bis das Feuer dann brannte, vertrieben wir uns die Zeit mit Fußball spielen oder mit dem einrichten des Schlafplatzes. Nachdem das Feuer dann brannte, alle Grillpannen beseitigt waren (verkohlte Würstchen ;-)), durften wir mit vollem Genuss in unsere Würstchen beißen. Am Abend konnten die Jungs noch das Fußballspiel anschauen, welches man ja als echte Fußballfan nicht verpassen darf und der Rest der Truppe lies den Abend gemütlich ausklingen. Um halb zwölf wurden die Zähne geputzt und danach machten wir es uns in unserem Zelt, zum schlafen gemütlich.

Am nächsten Morgen wurden wir vom Regen, der auf unser Zelt prasselte, geweckt. Nach dem Frühstück wurde dann das Gruppenzelt wieder gemeinsam abgebaut. Leider konnten wir nicht, wie eigentlich geplant ins Freibad, da das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung machte. So hieß es dann halt, ab in den Bus und heimfahren. Aber trotzdem kann man sagen das Wochenende hat spaß gemacht und uns wieder mehr zusammen gebracht. So können wir uns nun wieder mit viel Spaß und Freude den Proben, für die anstehenden Konzerte, widmen und das machen was uns allen spaß macht, das gemeinsame Musizieren.


001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086

Anzahl Bilder: 86 | Letzte Aktualisierung: 04.07.10 00:09 | Erzeugt von JAlbum & Chameleon | Hilfe